Das Forum der Ersten Deutschen Biersekte
 SuchenSuchen   FAQFAQ   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   StatisticsStatistics   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   AtlasAtlas   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Bier selbst brauen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> "Hobby- Brauer" - mein eigenes Bier
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
opeter
Brauerei-Manager
Brauerei-Manager


Anmeldungsdatum: 11.04.2006
Beiträge: 764
Wohnort: Schloß Holte-Stukenbrock

BeitragVerfasst am: 10.05.2006 20:58    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

NLG hat Folgendes geschrieben:
reisewillig aber nich mobil? wo wohnstn du? vielleicht lass ich dich dann von gls als paket abholen Wink


Siehe angegebenen Wohnort, da kommen die weissen Tiger her Smile

Per GLS OK, aber nur mit Stromagregat und PD und 2 Fässern.

Und wenn das alles im Paket mit drin ist, dass Wichstigste: Glas dabei.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Guru
Biersektenvorstand
Biersektenvorstand


Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 2533
Wohnort: Weimar

BeitragVerfasst am: 11.05.2006 07:06    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Ich habe noch eine alte Anleitung zum Bier brauen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name MSN Messenger
NLG
Biersekten-Baron
Biersekten-Baron


Anmeldungsdatum: 18.09.2005
Beiträge: 3340
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 11.05.2006 07:14    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Mein Navi findet kein "Schloß Holte-Stukenbrock" in welchem Teil Europas liegtn das? Wink

@guru - schickste die mir bitte an service@intramart.de oder postestse hier rein? danke...

_________________
cuius regio eius religio...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
opeter
Brauerei-Manager
Brauerei-Manager


Anmeldungsdatum: 11.04.2006
Beiträge: 764
Wohnort: Schloß Holte-Stukenbrock

BeitragVerfasst am: 11.05.2006 08:36    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

NLG hat Folgendes geschrieben:
Mein Navi findet kein "Schloß Holte-Stukenbrock" in welchem Teil Europas liegtn das? Wink

@guru - schickste die mir bitte an service@intramart.de oder postestse hier rein? danke...


Lass Dein Navi untersuchen Smile

Liegt zwischen Gütersloh/Bielefeld und Paderborn in Ostwestfalen Lippe, PLZ 33758
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
NLG
Biersekten-Baron
Biersekten-Baron


Anmeldungsdatum: 18.09.2005
Beiträge: 3340
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 11.05.2006 08:42    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

tatsache - da isses... glatte 500km - nu ja, geht scho Smile
_________________
cuius regio eius religio...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Guru
Biersektenvorstand
Biersektenvorstand


Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 2533
Wohnort: Weimar

BeitragVerfasst am: 11.05.2006 17:57    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Zitat:
Rezept zur Bierherstellung (Biersektenbier)

Herstellung von Biersekten- Pils (Haussud)

Zur herstellung von ca. 17 liter fertigem Pilsbier benötigt man:
- 3,6- 4 kg Malzschrot (Gerstenmalz)
- 15l Wasser mit ca. 48-50 °C
1. beides klumpenfrei vermischen und 15 Minuten lang auf konstant 50°C erhitzen
2. aufheizen auf 60-62 °C und ca. 35-40 Minuten und ständig und gut rühren
3. aufheizen auf 68-72 °C ca. 20 Minuten + rühren
4. aufheizen auf 75-76 °C nach 10 Minuten Verzuckerung mit Jod prüfen, dazu proben im Reagenzglas nehmen.
5. Bei vollständiger Verzuckerung die Würze mit Leinentuch vom Treber trennen.
6. Übergießen des Trebers 5 mal mit je 2l 76°C Wasser ergibt am Ende ca. 22-23l
7. aufheizen zum kochen
8. Bei Kochbeginn Zugabe von 45-60 Gramm gemahlenem Naturhopfen (Bei Naturhopfen etwas mehr, je nach gewünschter Würze)
9. 2 Stunden lang kochen
10. Über Nacht abkühlen lassen
11. Die blanke Würze mit Schlauch abziehen, Trüb im Topf wird verworfen.

Achtung!! Wegen Infektionsgefahr ab sofort sauber und keimfrei arbeiten!

12. Zugabe von untergäriger Hefe (Dickbreiig ca. 0,2l)
13. Gut belüften durch hin und herschütten von Topf zu Topf
14. Im Kühlschrank bei 9-11°C 6 tage vergären, (Gärröhrchen nicht vergessen) bis sich braune, flache Krausen bilden.
15. Dann auf Flaschen ziehen und den Kühlschrank auf volle Leistung stellen.
16. Nach 2 Tagen muss auf den Flaschen ein leichter Druck sein.
17. Bei hohem Druck kurz entspannen lassen.
18. 14 Tage bei 1-3°C lagern.
19. Fertig
© Christian Enderl (BSM1)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name MSN Messenger
NLG
Biersekten-Baron
Biersekten-Baron


Anmeldungsdatum: 18.09.2005
Beiträge: 3340
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 30.05.2006 23:35    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

klingt gut... aber nur einmal hopfen dazu? hätte gedacht, dass das biersektenbier wenigstens 2 oder sogar 3 hopfenzugaben erfährt Wink

aber ich werds mal probieren...

_________________
cuius regio eius religio...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
NLG
Biersekten-Baron
Biersekten-Baron


Anmeldungsdatum: 18.09.2005
Beiträge: 3340
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 07.06.2006 20:35    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

so haben mein porter, was ich hier beschrieben hatte jetzt mal getestet - schmeckt beinahe wie das köstritzer - nur isses immer noch bissl bitter im abgang. werds also noch ne weile stehen lassen. irgendwann wirds dann auch mal schmecken Smile

gleich mal ne fachfrage - in der flasche setzt sich ja die hefe während der flaschengährung unten ab.

wenn ich das frisch gebraute ins fass abfülle, passiert ja dort das gleiche. wenn ich nun mit ner 5-L-Zapfe den saft raussaugen will, hab ich durch den degen ja sofort den hefeschlamm mit im glas und das is ein widerlicher gedanke. hat da jemand nen tip für mich, wie ich das verhindern kann?

_________________
cuius regio eius religio...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
opeter
Brauerei-Manager
Brauerei-Manager


Anmeldungsdatum: 11.04.2006
Beiträge: 764
Wohnort: Schloß Holte-Stukenbrock

BeitragVerfasst am: 07.06.2006 20:51    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Bitter ist normal, wenn wann unbedingt probieren will Smile

Aber dafür sind auch die Aromenmalze da, die man beim Abfüllen
zusetzen kann.

Die abgesetzte Hefe, hat mich auch gestört,
hier hilft wohl nur ein erneutes Umfüllen und den Rest wegschütten.
(Bei Nachgärung in größeren Fässern)
Da geht dann Co2 verloren, die man beim Zapfen in einer Anlage wieder
zusetzten kann Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
NLG
Biersekten-Baron
Biersekten-Baron


Anmeldungsdatum: 18.09.2005
Beiträge: 3340
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 08.06.2006 06:40    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

hm... das hab ich befürchtet. also wird mein porter schmecken wie ein alt-bier Wink
_________________
cuius regio eius religio...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Guru
Biersektenvorstand
Biersektenvorstand


Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 2533
Wohnort: Weimar

BeitragVerfasst am: 08.06.2006 12:11    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

einfach beim umfüllen durch ein Leinentuch filtern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name MSN Messenger
NLG
Biersekten-Baron
Biersekten-Baron


Anmeldungsdatum: 18.09.2005
Beiträge: 3340
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 09.06.2006 08:26    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

naja, wenn ich das bier nach der hauptgärung in flaschen oder fässer abfülle, geb ich ja trockenmalz oder traubenzucker zu für die flaschengährung, damit kohlensäure entsteht. dabei fällt die hefe aus und setzt sich am boden ab. wenn ich dass jetzt nach der flaschengährung filtere und umfülle, kommt das bier ja wieder mit luft in berührung und die kohlensäure verfliegt... wenn ich es filtere, is zwar die hefe raus, aber auch die kohlensäure und ich hab ne lasche brühe... versetze ich die dann wieder mit zucker, fällt wieder hefe aus... ein teufelskreis Crying or Very sad

was tun?

_________________
cuius regio eius religio...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Guru
Biersektenvorstand
Biersektenvorstand


Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 2533
Wohnort: Weimar

BeitragVerfasst am: 09.06.2006 14:40    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

naja ich glaube es wird immer beim selbstbrauen naturtrüb bleiben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name MSN Messenger
NLG
Biersekten-Baron
Biersekten-Baron


Anmeldungsdatum: 18.09.2005
Beiträge: 3340
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 09.06.2006 17:50    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

das naturtrüb stört mich ja nich, nur die hefe im fass unten - die wird ja als erstes rausgesaugt beim zapfen...

[Halbzeit... 2:1 und weiter gehts...] Wink

_________________
cuius regio eius religio...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
NLG
Biersekten-Baron
Biersekten-Baron


Anmeldungsdatum: 18.09.2005
Beiträge: 3340
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 15.06.2006 05:37    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

wieviele brauer haben wir denn hier im forum?
_________________
cuius regio eius religio...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
BSM 4836
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 12850
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 15.06.2006 06:44    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo Nico,
ich würd es ja auch gern mal probieren.
Habe auch schon von LINK einen Prospekt schicken lassen.
Aber da ist die Frage nach dem Platz, wo das Bierchen in Ruhe reifen kann - den haben wir in einer 3-Raum-Wohnung mit 2 Kindern nicht.
Und wenn ich dann Eure Erfahrungen hier lese, na ja.
Noch mal drüber schlafen und weitere Erfahrungen abwarten.

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NLG
Biersekten-Baron
Biersekten-Baron


Anmeldungsdatum: 18.09.2005
Beiträge: 3340
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 15.06.2006 06:57    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

ich würd an deiner stelle mit nem obergärigen anfangen. und so viel platz brauchste ja nich. muss ja nur irgendwo ne stelle sein, wo der bottich stehen kann. im keller zum beispiel Smile
_________________
cuius regio eius religio...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Trunkenbold
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 08.06.2006
Beiträge: 46
Wohnort: NRW-Viersen

BeitragVerfasst am: 15.06.2006 09:19    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Habe ich soeben entdeckt: Alle Zutaten

liest sich nicht schlecht,aber ob es auch schmeckt

_________________
Hopfen und Malz erleichtern die Balz

BSM 8851

"Diskutier aber rauf nicht, trinke Bier aber sauf nicht."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
NLG
Biersekten-Baron
Biersekten-Baron


Anmeldungsdatum: 18.09.2005
Beiträge: 3340
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 17.06.2006 08:36    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

hm... kommt auf einen versuch drauf an...
_________________
cuius regio eius religio...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Marsman
Chefsekretär
Chefsekretär


Anmeldungsdatum: 15.06.2006
Beiträge: 450

BeitragVerfasst am: 20.06.2006 12:44    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

kann man im jeden fun online shop kaufen aber besser wegen nachbestellung unter "dein-bier"

*** Link entfernt - unerlaubte Werbung [NLG] ***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen       http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> "Hobby- Brauer" - mein eigenes Bier Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 2 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen




© Erste Deutsche Biersekte & Biersekte e.V. 2001 - 2016 (Software von phpBB-Group)