Das Forum der Ersten Deutschen Biersekte
 SuchenSuchen   FAQFAQ   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   StatisticsStatistics   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   AtlasAtlas   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Problem mit defekten fässern die abhilfe
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Zapfanlagen: defekte Fässer/Geräte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
gloegg
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 19.05.2006 16:22    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Ich hab' das Faß mit Zapfeinheit in den Kühlschrank "verbannt". Die Dichtung unter dem Haltegriff scheint okay zu sein. Keine Ahnung, wo's "hakt".


Himmlische Ruhe.... Laughing

Mal schauen, wie's dann morgen schmeckt...

Danke, Lola und NLG!

Hat denn keiner ein Foto von dem Wassertrick?

Euch allen ein schönes Wochenende!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Erwin Lindemann
Brauereiangestellter
Brauereiangestellter


Anmeldungsdatum: 24.12.2005
Beiträge: 157
Wohnort: Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 19.05.2006 20:48    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

NLG hat Folgendes geschrieben:
...oder trick 17 - den haltegriff mit ordentlich kraft vom fass abziehen - da ist an einer stelle ein kleines ventil drunter. wenn das undicht ist, entweicht die luft auch. dieses ventil mit teerklebeband oder irgendwas anderen ordentlich abdichten und schon läuft der hase rund...


Hallo NLG, haste das schon mal gemacht? Ist der Griff nach "weg" ?
Hört sich aber als guter Tip an!.

_________________
Gruß Erwin
----------------------------

Die Leber wächst mit ihren Aufgaben !

Dieser Beitrag wurde exclusiv für die Biersekte.de gepostet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NLG
Biersekten-Baron
Biersekten-Baron


Anmeldungsdatum: 18.09.2005
Beiträge: 3340
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 21.05.2006 09:43    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

ja - den griff kannste (mit ordentlich kraft abziehen) - der is quasi nur aufgesteckt und hält weil im fass ne kerbe is.
danach ein teerband (ddr-produktion) drauf und dann den griff wieder drüber stülpen.

_________________
cuius regio eius religio...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
TNT0069
Braumeister-Lehrling
Braumeister-Lehrling


Anmeldungsdatum: 21.01.2006
Beiträge: 510
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 21.05.2006 19:30    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Habe nun nach etlichen gezapften Fässern mein erstes defektes gehabt. War nicht dicht und die Pumpe ist alle 2-3 Minuten angesprungen. Habe einmal die Luft komplett rausgelassen und dann wieder eingesetzt. siehe da es ist nun dicht. und ich dachte schon ich muß das fass heute noch schaffen. Embarassed
_________________
rechtschreibfehler Sind rhein zufällig ferteilt.
Wer Welche findet, darf sie behalten, verschenken oder auch versteigern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gloegg
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 22.05.2006 12:50    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Schade, mein Grolsch war - obwohl ich das Faß mit Zapfeinheit in den Kühlschrank gestellt habe - nicht mehr zu genießen. Völlig schal... Crying or Very sad

Wie bekomme ich denn jetzt das schale Bier aus dem Faß, ohne es wieder an die PD anschließen zu müssen? Das Faß ist ja noch voll...

Wer leistet eigentlich Ersatz, wenn das Faß defekt ist? Nur der Händler oder auch der Hersteller?

Wie sind denn Eure Erfahrungen diesbezüglich?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rock-Ola
Brauereiarbeiter
Brauereiarbeiter


Anmeldungsdatum: 10.01.2006
Beiträge: 125
Wohnort: Niederrhein

BeitragVerfasst am: 22.05.2006 13:18    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo,
das defekte Faß unfrei an InBev Deutschland mit kurzer Mail an Herrn
Harnisch schicken.
Paar Tage später bekommst Du ein neues mit der Post.

_________________
Es schäumt das Glas mit edler Gerste,
und stets bekömmlich ist das erste.
(Heinz Erhardt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gloegg
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 26.05.2006 07:11    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo schneufelchen,

vielen Dank für den Tip! Hättest Du vielleicht die Anschrift für mich...?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gloegg
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 26.05.2006 07:18    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Nochmal ich,

die Adresse habe ich gerade hier im Forum gefunden. Mein defektes Fass ist allerdings ein Grolsch, kein Becks - kann ich das auch einsenden? Hat da jemand Erfahrungen gemacht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pilsbruder
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 19.05.2006
Beiträge: 13
Wohnort: Glückstadt

BeitragVerfasst am: 26.05.2006 17:59    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Boaaaah hab grade 2 fäßer ausprobier...
Die PD hört einfach nich auf zu pumpen ich glaub... ich nehm die --->Runter vom balkon....zurück zum Flaschen bier...Smile

26€ für nix....

_________________
Erst wenn die letzte Tankstelle geschlossen,
die letzte Bohrinsel versenkt und der letzte Tropfen Sprit verbrannt sind,
werdet Ihr merken, daß man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
retailer
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 22.05.2006
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 27.05.2006 16:06    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

bei mir pumpt es auch so alle 15-20 minuten und dann 10 sekunden lang. nervt schon ... naja, das hasseröder ist bald alle, dann hol ich mir ein becks. hoffe das es dann weg ist.

bin aber sonst ganz zufriedem mit der pd. einzig und allein die tatsache, dass mein kumpel mir gestern brühwarm mitteilte "wieso haste nix gesagt? ich kenn einen, der verkauft die geräte für 70 euro!". ich dachte schon ich hätte mit 120 euro nen schnäppchen gemacht...

Evil or Very Mad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Loense
Bier LKW Fahrer
Bier LKW Fahrer


Anmeldungsdatum: 03.12.2005
Beiträge: 261
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 27.05.2006 22:44    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Die Fassprobleme sollte man hier mal zum Thema machen.Ich habe nun auch einige Fässer gehabt an denen das Ventil unter dem oberen Griffring undicht war.Das ist aber nur bei wiederbefüllten Fässern der Fall.Ich denke INBEV hat da ein Qualitätsproblem bei den Fässern.Alle Fässer die neu sind(kann man leicht erkennen)habe das Problem nicht !!!
Interessant wäre für mich warum da überhaupt ein Ventil unter dem Griffring sitzt.
Aber trotzdem halte ich am PD-System fest, da es für mich das Beste ist für den Hausgebrauch.

_________________
Das perlt heute wieder...........
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
eye
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 29.05.2006 19:07    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Habe gestern eines neues Diebels-Faß angeschlossen. Seit heute pumpt der PD alle paar Minuten.

Kann mir nochmal jemand genau den Wassertrick erläutern.
Vielen Dank.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Civic
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 13.03.2006
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 31.05.2006 00:23    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hi,
ich hab momentan ein Becks Gold Fass und leider ist es auch undicht. Es gibt ja da an dem Anschluss für die Zapfeinheit so Schlitze und da entweicht die Luft.
Ich habe das Fass entlüftet und an der Stelle mit einem Klebeband für Dunstabzugsrohre abgedichtet. Am Anfang genügte ein Schlitz, momentan habe ich alle zugeklebt (Kann ach mit dem höheren Druck zu tun haben)

Momentan funktioniert es wieder wunderbar kein Pumpen alle 10 Minuten (Das Intervall steigt wohl je höher der Luftdruck) nur für was sind diese Schlitze und vor allem hat das negative Auswirkungen ?
Cu
Civic
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
miky10
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 06.06.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 06.06.2006 18:51    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Also ich habe heute meinen PD installiert und das erste Fass eingesetzt. Die Pumpe geht alle 1-2 Minuten an ! Ich habe es schon mehrmals ausgebaut neu eingesetzt, die Dichtung naß gemacht ! Boah, nervt das ! Dabei habe ich mich so gefreut Razz Embarassed Crying or Very sad
Ich werde mal den Wassertrick probieren. Das komische ist, ich höre kein Zischen oder sonstige undichtigkeiten bemerke ich !

MIKE
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
miky10
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 06.06.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 06.06.2006 20:29    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hatte noch nen Fass. Habe es getauscht und es ist Ruhe ! Also muß das erste Fass undicht sein ! Oder ?

MIKE
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kampfzapfer
Brauereiarbeiter
Brauereiarbeiter


Anmeldungsdatum: 07.01.2006
Beiträge: 118
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 18.06.2006 10:15    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

So nach einer fast 3-stelligen Anzahl Patronen hat es mich gestern auch erwischt: alle 1-2 Minuten pumpen. Da es für eine Feier gedacht war, kam das natürlich einer kleinen Katastrophe gleich. Ich habe es zuerst mit dem Wassertrick versucht, der auch für etwa 1/2 Stunde geholfen hatte bis es wieder röhrte.
Beim 2. demontieren der Zapfeinheit hörte ich es schon leise zischeln und sah dann auch kleine Lufbläschen direkt an dem schwarzen Plastikteil mit den Ventilen. Also beherzt das Plastikteil nach oben gezogen und siehe da: alles wieder perfekt. Das Fass lief problemlos bis zum schluß durch Wink

_________________
Das schlechteste Fassbier schmeckt immer noch leckerer als das beste Flaschenbier
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Faß-Mann
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 14.06.2006
Beiträge: 52
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: 26.06.2006 15:43    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Mist! Jetzt auch bei mir...
Alle zwei Minute ein paar Sekunden das "Trink Mich Schnarren". Trotz sklavischer Befolgung der Siemens Weisheiten. Direkt aus den (Lüftungs?)schlitzen neben dem Aufsatz für die Anlage kamen kleine Bläschen. Wenn man am Stutzen herumdrückte, hörte auch kurz das Zischen auf.
@Kampfzapfer; woran hast Du gezogen? Bei mir bewegt es sich keinen Millimeter.
Habe jetzt einfach profanes Klebeband genommen und die Schlitze abgeklebt (ohne die Einkerbung für den Aufsatz zuzukleben). Prophylaktisch noch die Wassernummer durchgezogen (die vorher alleine nicht wirkte). Seit einer Stunde Ruhe.
Das Bier schmeckt auch verdächtig schal... Oder liegts am Becks Gold?
Habe gestern bei +15 die ersten Gläschen gezapft; kann sich das negativ auf die Dichtigkeit auswirken (von wegen zu viel Druck im Sack wg. zu viel Schaum)?
Meine Kleber werde ich dranlassen; vielleicht fällt es ja bei der Wiederverwertung auf...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NLG
Biersekten-Baron
Biersekten-Baron


Anmeldungsdatum: 18.09.2005
Beiträge: 3340
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 26.06.2006 15:52    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

zieht mal mit mächtig wucht den tragegriff ab und dann einfach teerband über das ventil kleben oder heißwachs oder so. dann ist zumindest die druckstabilität gewährleistet und das gepumpe hört auf...
_________________
cuius regio eius religio...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Faß-Mann
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 14.06.2006
Beiträge: 52
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: 26.06.2006 16:43    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Nachtrag zum Klebeband... Es fängt wieder an; allerdings nicht so oft, wie vorhin (kommt vielleicht noch).

@NLG
Danke für den Hinweis, die Luft entweicht allerdings definitiv nicht am Griff sondern an den winzigen Schlitzen außen an dem schwarzen Ding, auf den das Zapfdingens gesetzt wird.

Werde wohl die guten Vorsätze (drei trockene Tage!) in den Wind schießen und Bier trinken. Ärgerlich sowas...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NLG
Biersekten-Baron
Biersekten-Baron


Anmeldungsdatum: 18.09.2005
Beiträge: 3340
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 30.06.2006 14:58    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

wenn die luft oben entweicht, dann einfach mal wasser oder speiseöl rein zum bdichten.. sollte eigentlich funktionieren.
_________________
cuius regio eius religio...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen       http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Zapfanlagen: defekte Fässer/Geräte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 5 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen




© Erste Deutsche Biersekte & Biersekte e.V. 2001 - 2016 (Software von phpBB-Group)