Das Forum der Ersten Deutschen Biersekte
 SuchenSuchen   FAQFAQ   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   StatisticsStatistics   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   AtlasAtlas   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Überschwemmung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Perfect Draft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bier-seelig
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 05.07.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 10.07.2006 21:59    Titel: Überschwemmung Antworten mit Zitat

Hallo Gemeiende,

heute mein erstes Posting Exclamation
Ich finde das Forum sehr gut und vor allem werde ich beim Lesen immer sehr durstig-tolle Nebenwirkung.
Mein Problem heute ist: Ich saufe ab! Am eingelegten Fass in meiner PD läuft das Kondenswasser in Strömen hinunter. Nebenbei tropft der Zapfhahn.
Das gab heute schon eine richtige Sauerei! Ist die Umgebungsluft zu warm?

Ich bitte um hilfreiche Tipps.

Prost
seelig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Genießer
Braumeister-Lehrling
Braumeister-Lehrling


Anmeldungsdatum: 23.11.2005
Beiträge: 582

BeitragVerfasst am: 10.07.2006 23:16    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Wie warm ist es denn in dem Raum in dem die PD steht?

Ist die PD direkter Sonnenbestrahlung ausgesetzt?

P.S. Herzlich Willkommen im Club Wink

_________________
BSM4555=Genießer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bier-seelig
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 05.07.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 11.07.2006 09:22    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Moin,

die Wundermaschine steht in einem Kellerraum auf einem Kühlschrank.
Also keine Sonneneinstrahlung. Einzig die Kühlschrankabwärme käme in Betracht.
Ich habe die PD ersteinmal abgeschaltet und das Fass kalt gestellt. Das Kondenswasser hat gestern zweimal für mächtige Pfützen gesorgt als es über die Abtropfschale lief, in der es je eigentlich aufgefangen werden soll.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Genießer
Braumeister-Lehrling
Braumeister-Lehrling


Anmeldungsdatum: 23.11.2005
Beiträge: 582

BeitragVerfasst am: 11.07.2006 09:31    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Dann mutmaße ich jetzt mal das Du das Faß, nicht vorgekühlt, da hinein gestellt hast und es nach ca. 1 Tag begann richtig zu tröpfeln??
_________________
BSM4555=Genießer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
opeter
Brauerei-Manager
Brauerei-Manager


Anmeldungsdatum: 11.04.2006
Beiträge: 764
Wohnort: Schloß Holte-Stukenbrock

BeitragVerfasst am: 11.07.2006 10:36    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Oder vieleicht die Türen der PD nicht richtig geschlossen ?
_________________
BSM 5169 Smile
Sorry, auf die 5000 konnte ich nicht mitbieten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
bier-seelig
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 05.07.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 11.07.2006 10:50    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Danke für die Antworten!


Das Fass war über mehrere Tage im Kühlschrank und die Türen waren auch ordentlich verschlossen.
Auf der Philips HP rät man zur technischen Überprüfung.
Ja glauben die denn, ich gebe meine Wundermaschine im Hochsommer zurück Question

Habe jetzt erstmal den Schlach getauscht und dem Zapfhahn das Tröpfeln abgewöhnt. Fass ist wieder drin, neuer Anlauf.

_________________
Ich grüße vielmals
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TimTek
Brauereiangestellter
Brauereiangestellter


Anmeldungsdatum: 05.03.2006
Beiträge: 174

BeitragVerfasst am: 11.07.2006 11:02    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Es kann ja nur etwas kondensieren, wenn auch ausreichend geschwängerte Luft einströmen kann. Also Thema Dichtigkeit der Türen, speziell der Dichtungen überprüfen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bier-seelig
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 05.07.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 11.07.2006 14:07    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Habe ich getan. Das Fass befindet sich wieder in der PD. Habe festgestllt, dass die Dichtung unterhalb des Zapfhahnes nicht korrekt sitz.
Mal sehen....

_________________
Ich grüße vielmals
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tachyon
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 16.01.2006
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: 11.07.2006 15:58    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Ich würde mal tippen, das es verdammt feucht in deinem Keller ist.
ein Luftenfeuchter hat auch nur ein Kühler im inneren, wo die Feuchtigkeit sich niederlässt und dann runtertropft. wenn möglich, prüf mal die Luftfeuchtigkeit mit einem Hygrometer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bier-seelig
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 05.07.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 11.07.2006 18:10    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Das kanns auch nicht sein. Vorher ist das ja auch nicht passiert. Ich gehe davon aus, dass es an der o.g. Dichtung lag. Bislang ist nichts ausgelaufen. Das Fass ist aber immernoch feucht.
_________________
Ich grüße vielmals
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Erwin Lindemann
Brauereiangestellter
Brauereiangestellter


Anmeldungsdatum: 24.12.2005
Beiträge: 157
Wohnort: Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 11.07.2006 20:09    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Grundsätzlich kann wärmere Luft ( im Sommer) weniger Luftfeuchtigkeit aufnehmen. Schlägt diese "warme"Luft aber gegen ein eine sehr kalten Gegenstand, ist immer eine starke Kondensierung zu beobachten ( zum Beispiel die kalte Flasche Bier, an der im Sommer aussen die Feuchtigkeit kondensiert).

Jetzt zum Keller. Wir nehmen als gegeben an, das niemand in der Waschküche vesucht hat, seine Wäsche zu trocknen.
In der Regel sind die Temperaturen im Keller niedriger wie draussen, der Anteil der Luftfeuchtigkeit steigt.

Jetzt kommts : PD steht auf dem Kühlschrank. Kühlschrank öfter auf und zu (macht man meist im Sommer). Die Beziehung von höherer Tempertur (Sommer)/Luftfeuchtigkeit/kalte Gegenstände findet jetzt im Kühlschrank statt. Fast jeder Kühlschrank hat einen Kondenswassersammler, der das Kondensat meist von innen nach aussen in die Nähe der Lamellen bringt. Und da der Kühlschrank nun mal ein Wärmetauscher ist, soll und wird das Kondeswasser mittels der Abwärme zum Verdunsten gebracht.
Und was macht nun die übersättigte feuchte Wärme? Sie steigt nach oben. Und da steht nun die PD mit Ihrem kalten Bauchinhalt.
Und die Türdichtung an der PD hat mehr eine Alibifunktion.

Ich denke, das ist der Grund der plötzlichen Inkontinenz .


_________________
Gruß Erwin
----------------------------

Die Leber wächst mit ihren Aufgaben !

Dieser Beitrag wurde exclusiv für die Biersekte.de gepostet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TNT0069
Braumeister-Lehrling
Braumeister-Lehrling


Anmeldungsdatum: 21.01.2006
Beiträge: 510
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 11.07.2006 20:57    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Also hier nur mal zur info. Warme luft kann mehr wasser aufnehmen als kalte. Hier die sätigungskurve. der grund für das wasser in der pd ist daher auch so zu erklären, dass sich dei feuchte aus der luft immer an der kältesten stelle niederschlägt. das ist das fass in der pd. der selbe effekt ist auch der grund, warum nach einer erneuerung der fenster im altbau meist die wände nass werden, wenn nicht gleichzeitig die außenwand isoliert wird, da dann nicht mehr das fenster der kälteste punkt ist.

im sommer ist es also normal daß das fass nass ist. wenn die tür besser isoliert wäre, hätten wir das problem wohl nicht.

_________________
rechtschreibfehler Sind rhein zufällig ferteilt.
Wer Welche findet, darf sie behalten, verschenken oder auch versteigern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Erwin Lindemann
Brauereiangestellter
Brauereiangestellter


Anmeldungsdatum: 24.12.2005
Beiträge: 157
Wohnort: Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 11.07.2006 21:25    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

@TNT0069

Auweiha!!
Das habe ich doch gemeint ( aber anderum geschrieben, **schäm*** !!!)
Tanzen

_________________
Gruß Erwin
----------------------------

Die Leber wächst mit ihren Aufgaben !

Dieser Beitrag wurde exclusiv für die Biersekte.de gepostet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Faß-Mann
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 14.06.2006
Beiträge: 52
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: 12.07.2006 10:31    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Von wegen feuchts Faß; das ist bei mir absolut normal. Bislang war (und ist) jedes Faß recht heftig mit Kondenswasser bedeckt. Insbesondere beim Faßwechsel ist es geradezu nass. Sieht aus wie eine Hochglanzreklame! Geradezu ein Ansporn, schnell ein neues Döschen einzusetzen.
Aber trotz "nassem" Faß hat sich nie eine größere Menge Kondenswasser in der Abtropfschale gesammelt; geschweige denn, dass diese übergelaufen wäre.
Wenn Deine Fässer lediglich feucht sind, ist Dein Problem vermutlich gelöst...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bier-seelig
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 05.07.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 12.07.2006 11:09    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

naja, feucht ist ja auch ok Laughing

Aber es war triefend nass. Und das ergoß sich dann auf die Stellfläche.
Nachdem ich den Schlauch gewechselt und die Dichtung unterhalb des Zapfhahnes "begradigt"<hatte funktioniert es bislang.
Ich glaube, das wars

_________________
Ich grüße vielmals
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HerrJ
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 08.12.2005
Beiträge: 75
Wohnort: Düüüsseldorf

BeitragVerfasst am: 12.07.2006 13:26    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

bier-seelig hat Folgendes geschrieben:

Aber es war triefend nass. Und das ergoß sich dann auf die Stellfläche.


Mal ganz blöd gefragt: War die Flüssigkeit denn reines Wasser oder war auch Bier mit drin? Denn wenn's an der Dichtung lag, müsste ja auch Bier ausgelaufen sein. Liegt's nur an der Kondensation handelt es sich um pures Wasser.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vitus
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 12.07.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 12.07.2006 19:47    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

die Frage ist gar nicht blöd.
Das war eine Mischung aus beidem.
Allerdings war der Bieranteil zu gering, um es zu trinken.

_________________
Es grüßt der

Vitus

The Biermaschinen-Fan formerly known as "bier-seelig"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pegasus99
Brauereiarbeiter
Brauereiarbeiter


Anmeldungsdatum: 22.05.2006
Beiträge: 88
Wohnort: Lotte

BeitragVerfasst am: 29.07.2006 23:45    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

na hoffentlich säuft Gelsenkirchen richtig ab!!!
Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
issel-fissel
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 26.01.2006
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 30.07.2006 11:57    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

oh ...wurd schon erklärt mit warmer luft und feuchtigkeit
_________________
alles für den Dackel, alles für den Club!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TimTek
Brauereiangestellter
Brauereiangestellter


Anmeldungsdatum: 05.03.2006
Beiträge: 174

BeitragVerfasst am: 31.07.2006 08:17    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

bier-seelig hat Folgendes geschrieben:
naja, feucht ist ja auch ok Laughing

Aber es war triefend nass. Und das ergoß sich dann auf die Stellfläche.
Nachdem ich den Schlauch gewechselt und die Dichtung unterhalb des Zapfhahnes "begradigt"<hatte funktioniert es bislang.
Ich glaube, das wars

Musste ja sowas in der Art sein.
Zu viel Kondenswasser = Dichtigkeitsproblem der Fassisolierung (Türen, Dichtungen, Kontakt zu Bodenplatte)
Zu viel Flüssigkeit = Biersüff Very Happy
Und wenn die PD in noch so feuchter Umgebung steht, sollte feuchte Raumluft nur begrenzt an das Fass kommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen       http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Perfect Draft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen




© Erste Deutsche Biersekte & Biersekte e.V. 2001 - 2016 (Software von phpBB-Group)